Sie sind hier: https://www.hope-industries.de/glossar
 
 

Glossar

Geht Dir im Fachgespräch oft viel zu schnell die heiße Luft aus? Hier finden sich einige der gebräuchlichsten Begriffe des Fachchinesisch der Werbung und Gestaltung erhellend erklärt.

 
 
# - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 
 
  #
 
 
  #Hashtag, das - siehe auch #N  
     
  A
 
 
Abbreviatur im Bild Abbreviatur, die (auch: Abkürzung) - Der letzte Punkt einer Abkürzung wird mit dem Punkt am Ende eines Satzes verschmolzen. Der letzte Punkt einer Abkürzung verschmilzt jedoch nicht mit anderen Satzzeichen als dem Punkt. (aus: wikipedia) Manchmal führt auch ein Umweg zum Ergebnis.  
Ausschnitt vom Andruck (Pilzmotiv: Takashi Hamma) Andruck, der - in einem A. werden Farbauftrag, Passergenauigkeit und korrekte Übertragung der Vorlage auf den Film überprüft. Häufig verwendet man dafür Makulatur aus vorangegangenen Druckvorgängen. Dabei entsteht auch schon mal etwas Spannendes.  
  Ausuferzeichen, die - Zahl der Satzzeichen >3 am Ende einer Mitteilung. Ist das jetzt schon wieder so ein Dogma!!?!!  
  B
 
 
  Backlink, der - Nomen est Omen, bzw. eine Frage der Perspektive. Unter einem Backlink versteht man den Verweis auf die eigene website von einer anderen website. In diesem Falle der auf die website einer geschätzten Klientin.  
  Bandenwerbung, die - siehe: Parteien zur Wahl  
  Bedenkenträger, der - bremst nicht etwa die Entwicklung, sondern hilft, Fehlentscheidungen zu vermeiden. Betrachtet einen Sachverhalt auch von der anderen Seite. Hat nichts mit dem Schwarzsehr und/oder Miesmacher zu tun. Keine populäre Aufgabe, doch damit kann arbeiten, wem unsexy sein nie sonderlich schwer gefallen ist.  
  Buchbinder, der - einst ein ehrbarer Handwerksberuf (mit goldenem Boden). Heute muss er im Nebenerwerb Autos verleihen.  
  C
 
 
  Cloudia, die (auch: St. Cloudia) - Schutzheilige der gesammelten Daten  
Die Kopie ist vom Original nur mit geübtem Auge zu unterscheiden. copy - ("Kopieren") ein oft und gern genutzter Schritt, wenn eigene Anstrengung zu arbeitsaufwändig erscheint. Bei anderen ungefragt Kopieren ist Diebstahl. Teil des Zwillingspärchens "copy & paste". Die sympathischeren Zwillinge heißen "Versuch & Irrtum".  
  D
 
 
  Dank, der - Mein Dank gebührt D., die das hier vermutlich nie lesen wird. Genau dafür.  
  Designer/in, der/die - "Ich bin Designer. Ich bade täglich in Eselsmilch."  
vorschau dpi, die - steht für "dots per inch" und beschreibt die Dichte an Informationen je Flächeneinheit. Mutter Natur hilft, es zu veranschaulichen.  
  Dünkel, der - kommt vor dem Fall, DIE Frühstücksflocke  
  E
 
 
Diamanten bestehen auch aus Kohlenstoff. Elemente, die - Diamanten bestehen auch aus Kohlenstoff.  
  Editorrhoe, die (auch: Postdurchfall) - Ein Kranheitsbild der Neuzeit, wenn chronisch, häufig in Schüben.  
  F
 
 
  Fettbemme, die - hat vordergründig nicht mit dem Thema zu tun, ist aber zu hübsch, hier nicht erwähnt zu sein.  
Schnittmarken erfassen ein Format auf dem Druckbogen Format, das - hat schlussendlich jedes Produkt. Merke jedoch: Charisma ist kein Motorrad aus Italien.  
  Frühchen, das - unausgereifte Arbeit, die mit Nachdruck und Penetranz in die Öffentlichkeit gebracht wird, oft fälschlich so genannte ->street art  
  G
 
 
  Gebührenerzeuger, der - ein Mensch wie du und ich  
  Geld, das - kommt aus der Wand.  
Sprachkurs als Gratisbeigabe vom Lieferdienst Gratisbeigabe, die - darf den Wert des eigentlichen Artikels nicht übersteigen. Der lokale Lieferdienst lässt sich nicht lumpen.  
  günzich - ein Produkt oder eine Leistung zu einem niedrigen Preis bekommen  
  H
 
 
  Hippologie, die - ist die Wissenschaft vom Pferd  
  Hohe Kante, die - imaginärer Gebirgszug im fernen Monetarien, Sehnsuchtsort.  
     
  I
 
 
  Ironie, die - stiehlt keine Pferde.  
  J
 
 
  K
 
 
  Kaffee, der - der erste geht auf's Haus.  
  Kommentarfeld, das - Inkompetenz wird bei uns groß geschrieben. In jedem Fall.  
  Künftige Intelligenz, die - kurz KI - lässt zu Wünschen übrig.  
  Kulturbeutel, der; pl. die - die allerorten zu sehenden Baumwolltragetaschen mit den drolligen Motiven sind keine. Schön, wenn etwas mehr als eine Zahnbürste drin ist.  
  L
 
 
  Lernschutzwand, die - auch gängig als das Brett vor dem Kopf  
Lernschutzwand II (Christian Körbel) Lernschtuzwand I  
  Likes, die - eine Art sozialer Sammelpunkte. Likes sind das Äquivalent des 21. Jahrhunderts zu Glasperlen und Spiegelscherben als Tauschmaterial wie in den Tagen der Kolonialisierung. Wer sie erhält, spiegelt sich begeistert darin und erfreut sich an ihnen. Gezahlt wird mit Daten, der Top-Ressource unserer Tage. Plunder gegen Gold. In nicht allzu ferner Zukunft wird sich offenbaren, dass man über den Tisch gezogen wurde.  
  M
 
 
  Mäandertaler, der - eben  
  Makulatur, die - bedrucktes Papier, zum Beispiel aus dem Andruck, welches nicht in der Auflage landet. Zählt somit zum Altpapier.  
 
N
 
 
  #NoFilter - ist auch nur ein #Hashtag  
     
  O
 
 
  P
 
 
  Platzhalter, der - vorläufiges Objekt, welches sich - zum Beispiel in einem Layout -  vorübergehend bzw. zwischenzeitlich an der vorgesehenen Stelle befindet, zum Beispiel bis zur Bereitstellung der finalen Daten. Immer wieder geschieht es, dass P. den Weg an die Öffentlichkeit finden. Manche bleiben dort unkorrigiert stehen.  
  Postdurchfall, der - siehe Editorrhoe  
PR-Arbeit (2)
PR-Arbeit, die -
1. eine harmlose Form der Selbstoptimierung, Für den guten Ruf muss man sich ein wenig ins Zeug legen. Um manierliche Arbeit zu leisten, bedarf es der steten Fortbildung und Anregung.
2. gute Ideen sind selten pünktlich und halten sich schon garnicht an einen 9-5 Rahmen. Manchmal kommen sie beim P(ullern) & R(auchen). Das da neben dem Bett ist ein Schreibblock.
 
  Q
 
 
  R
 
 
  Reiz-Zwecke, die - Absichten der Verführung durch Werbung  
     
  S
 
 
 
Scharbeutz, der (auch: Produktekel) - tritt insbesondere auf, wenn das Nachfolgemodell auf den Markt geworfen wird, bevor der Vorgänger die ersten Gebrauchsspuren hat.
F: "Warum warst du gestern nicht in der Schule?"
A: "Ich hatte ganz doll S."
 
Screenshot, der - siehe Screenshot  
 
Sieben Künste, die
1. die Kunst des Weglassen
 
  social media - ein ähnlich irreführender Begriff wie street art (siehe unten) oder Hundefutter  
  Start-Up, der/die/das - solange wir in der Lage sind, Apps zu entwickeln, die uns daran erinnern, das Licht hinter uns zu löschen, mache ich mir um den Fortbestand der Menschheit keine allzu großen Sorgen.  
  Street Art, die (auch: StreetArt) - die Bedeutung eines zusammengesetzten Begriffes erhellt sich meist, wenn man sich die Bedeutung seiner Bestandteile vergegenwärtigt, oder?  
  T
 
 
Typografie, die - Lieblingsfach  
     
  U
 
 
  Unnachahmlichkeitskoeffizient, der - siehe Wird  
     
  V
 
 
  W
 
 
  website, die - meine hat mir mein Friseur gebaut  
  Wimmelbild, das - wie so einiges, ursprünglich das Produkt eines ordentlichen Maßes an Fertig- und Fähigkeit, inzwischen auch: Abschlussarbeit an der University of Photoshop  
 
Wird, der - scheinbarer Zufallsfaktor, an dem maßgeblich das Gelingen eines Vorhabens oder einer Sache ersichtlich ist. auch ->Unnachahmlichkeitskoeffizient
in der zeitgenössischen Gastronomie immer häufiger anzutreffen, ist z.B. der Versuch, diesen Faktor aussen vor zu lassen ("die Rechnung ohne den W. gemacht")
 
  words, die - don't come easy. Auge und Ohr essen gern gemeinsam. Ein Text sollte also nach Möglichkeit in wohlgesetzten Worten verfasst sein. Wir nehmen Ohr und Auge bei der Hand.  
  Wort, das - Johannes I. - Bibelstelle - "Aber im Anfang war das Wort ... " - siehe auch ->Bedenkenträger  
     
  X
 
 
  Y
 
 
  Z
 
 
Zeitgeist Zeitgeist, der - sometimes spooky  
  Zylinderstifte, die - sind sicher nicht Lehrlinge im Zirkus. Irgendwo muss so ein Glossar aber enden.